NATURHEILPRAXIS

Dieter Neumann


AUGENDIAGNOSTIK
was ist das ?

Für den Augendiagnostiker ist die I r i s eine Karte der Drüsen, Organe und der Systeme des ganzen Körpers. Die Augen erlauben den direkten Blick in das Bindehautgewebe. Schwachstellen und auch Belastungen lassen sich erkennen und ausgleichen. Der Diagnostiker verwendet für seine Aufgabe ein spezielles Stereomikroskop oder auch nur eine Handlupe.
Schau dir in die Augen ! Denn Augen sind der Spiegel der Seele, sagt der Volksmund. Tatsächlich ist das Auge ein Organ, das besonders eng an die menschliche Psyche gekoppelt ist. Ein Blick ins Auge kann Krankheiten sichtbar machen bzw. erkennen lassen.
Was kann ein guter Augendiagnostiker im Auge überhaupt erkennen ? Er vergleicht die Regenbogenhaut, die IRIS und die sie umgebende weisse Haut, die SKLERA, gern mit einem Kunstwerk. An keiner Stelle, nicht einmal bei den Fingerabdrücken (Papilarlinien) unterscheiden sich die Menschen so sehr, wie in ihren Augen. Die starke Vergrößerung eines Auges erinnert sehr an eine Landkarte. Und so wie kein Landstrich dieser Erde einem anderen gleicht, so wenig stimmt eine Regenbogenhaut mit der anderen überein.
Der Wert und die Aussage eines Kunstwerkes können nicht durch wissenschaftliche Kriterien bestimmt werden. Sie werden interpretiert. Und diese Interpretationen sind sicherlich nicht überall gleich.

 

Kostenlose Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!