NATURHEILPRAXIS

Dieter Neumann


Wasseradern

Wasseradern durchziehen mehr oder weniger die gesamte Erde. Egal ob Schmelzwasser aus den Bergen oder normales Regenwasser, alles versickert oder wird als Oberflächenwasser abgeleitet. Versickerndes Wasser füllt überwiegend den Grundwasserspiegel auf und sichert somit das lebenswichtige Trinkwasser.

Selbst Grundwasser ist kein stehendes Gewässer, sondern ständig in Fluss. Je nach geologischer Beschaffenheit des Bodens entstehen in unterschiedlichen Tiefen breite oder auch schmale Wasseradern. Sie verändern dabei je nach Bodenbeschaffenheit ihren Verlauf und auch die Strömungsgeschwindigkeit. Dabei entsteht Energie.

Die Pathogenität von unterirdischen Wasserverläufen scheint sehr hoch zu sein. Allerdings entspricht diese langjährige Erfahrung  noch nicht dem anerkannten Stand wissenschaftlicher Kenntnis!
Durch Abbremsungen der Fließgeschwindigkeit, infolge festerer Bodenbeschaffenheiten,  wird eine Form der Reibung und Filtrierung hergestellt.

Infolge dieser und anderer Gründe entsteht eine hochenergetische Materie.

*) Leider entspricht diese langjährige Erfahrung noch nicht dem anerkannten Stand wissenschaftlicher Kenntnis !

 

 

 

Kostenlose Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!